J22-Vintage

Die Realisierung der J22-vintage erfolgte in mehreren Schritten:

1) Auswahl eines geeigneten Rumpfes:

Da es einen klassischen Daysailer mit sehr guten Segeleigenschaften und der Kombination GFK Rumpf mit klassischem Holzaufbau nicht gab, wurde nach langen Verhandlungen in einer sicherlich einmaligen Gelegenheit der Rumpf der Einheitsklasse J22 direkt aus den USA importiert.

2. Planung:

Basierend auf den Rumpfdaten wurde durch Klaus Röder der Aufbau gezeichnet. Dieser sollte ähnlich dem einer Hansajolle klassisch ausgelegt sein. Besonderer technischer Wert wurde auf die Konstruktion des etwa 360 Kg schweren Schwenkkiels gelegt, der in Abänderung zur J22 als aufholbare Flosse gestaltet sein sollte.

3. Realisierung:

Die Bauliche Realisierung der J22- vintage wurde bei der Fa. Fricke und Dannhus ermöglicht.


Planung

Klaus Roeder von Carpe Diem Yacht Design hatte die Aufgabe auf Basis einer J22 einen schönen Day sailer zu konstruieren, der einen klassischen Holzaufbau ähnlich dem einer HansaJolle hat und mit einen Schwenkkiel versehen ist, der einen Balastanteil von etwa 35 % bei variablem Tiefgang von etwa 10 cm - 120 cm hat. 

Bau

Der Bau der J22-vintage wurde durch die Fa. Fricke und Dannhus am Dümmer See durchgeführt. Das Team um Jens Dannhus ist für seine qualitativ sehr hochwertige Verarbeitung bekannt.

Fertigstellung

Die J22-vintage wurde nach Fertigstellung auf dem relativ flachem Steinhuder Meer gesegelt. Dabei ist der variable, leicht aufholbare Kiel vom Vorteil und ermöglicht auch ein Segeln im ufernahem Bereich



Technische Daten

Die Technischen Daten entsprechen weitest gehend denen der J22. jedoch sind der Balastanteil, das Gesamtgewicht wie auch der Tiefgang etwas Grösser.

 

Die Daten im Einzelnen:

Länge: ca. 6,86 m

Breite: ca. 2,45 m (Trailerbar)

Tiefgang: ca. 0,10 - 1,20 m (variabel, Schwenkkiel)

Gewicht: ca. 1.100 Kg (komplett mit allem Zubehör)

Ballast: ca. 360 Kg (Schwenkkiel Blei)

Segelfläche: ca. 21 m²

Kontakt aufnehmen

Die J22-vintage wurde nach der Fertigstellung im Jahre 2010 erstmalig Ende der Saison 2010 gesegelt. Danach aus beruflichen Gründen erst 2013 wieder. In den Jahren 2013 bis 2016 wurden technische Verbesserungen durchgeführt (u.a. Torquedo Motor als Einbaumotor). Im Jahre 2017 wurde die J22-vintage nicht gesegelt.

Das Schiff steht nach den abschließenden Optimierungen ab Saison 2018 zum Verkauf.


Wunstorf / Steinhude